SOS-Verhütungsnummer

SOS-Verhütungshotline:
0800/528 28 28
(kostenlos aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen)

Beliebte Themen


Praxis:

Nützliche Praxisinformationen...

Teenager:
Teenagersprechstunde...

Thema Schwangerschaft:
Schwangerschaftsvorsorge "Plus"...

Thema Vorsorge:
Krebsvorsorge "Plus"...

Eindrücke aus der Praxis:
Praxisimpressionen...

Sprechzeiten

Dr. med. S. Römer:

Mo.
sowie
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Di.
Mi.
08:00 - 16:00 Uhr
08:00 - 12:00 Uhr
Do.
sowie
Fr.
08:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 19:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr


Teenagersprechstunde:

Mo.             15:00 - 17:00 Uhr

 

Dr. med. I. Nelskamp:

Mo.
08:00 - 11:00 Uhr
Di.
Mi.
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 19:00 Uhr

Do.
Fr.

08:00 - 11:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr

Teenagersprechstunde:
Mi.          15:00 - 17:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

Adresse

Frauenarztpraxis Oelde
Dres. med. Sabine Römer
& Isabell Nelskamp

Geiststraße 7-11
59302 Oelde

Tel.  0 25 22 - 54 67
Fax. 0 25 22 - 93 79 682
info@frauenarztpraxis-oelde.de

Anfahrt und Lage der Praxis

Kontakt

Krebsvorsorge "Plus"

Liebe Patientinnen,

mit diesen Informationen möchten wir Sie über sinnvolle Zusatzleistungen im Bereich der erweiterten Krebsvorsorge in unserer Praxis informieren.

Gerade im Bereich der Früherkennung von Krebserkrankungen hat die Wissenschaft in den vergangenen 20 Jahren bedeutende Fortschritte gemacht. Inzwischen existiert eine Vielzahl an Untersuchungsmethoden, mit denen sich bösartige Zell- und Gewebeveränderungen frühzeitig und sicher diagnostizieren lassen.

Wird eine Krebserkrankung im Frühstadium erkannt, besteht in vielen Fällen eine sehr gute Heilungschance. Deshalb kommt der Früherkennung einer Krebserkrankung eine entscheidende Bedeutung zu.
Um ein Maximum an Vorsorgesicherheit sicherzustellen, ist eine regelmäßige gesetzliche Krebsvorsorge, in Kombination mit ergänzenden Zusatzuntersuchungen, sehr wichtig und sollte in wiederkehrenden Abständen vorgenommen werden.
Diese ergänzenden Untersuchungen werden vom Bundesverband der Frauenärzte empfohlen.

Eine Internetseite kann selbstverständlich kein persönliches Gespräch und keine persönliche Beratung ersetzen.
Sollten Sie Fragen haben oder eine individuelle Beratung zu unseren Leistungen wünschen, sprechen Sie uns bitte an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Welche ergänzenden Vorsorgeuntersuchungen - und warum?

Welche ergänzenden Untersuchungen im Einzelfall für Sie sinnvoll sind, erläutern wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch. Da die Kosten für die zusätzlichen Vorsorgeleistungen derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, erfolgt die Honorierung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Sinnvolle und absolut wichtige Zusatzuntersuchungen, wie beispielsweise die Ultraschalluntersuchung der Unterleibsorgane (Gebärmutter, Eierstöcke) sind derzeit nicht Gegenstand der kassenärztlichen Krebsvorsorgeuntersuchung.

Der aktuelle Stand der Medizin zeigt allerdings, dass sich nur mit Hilfe des Ultraschallbildes feinste Schleimhautveränderungen der Gebärmutter (Vorstufen zu bösartigen Veränderungen) und nicht tastbare Tumore und Zysten an den Eierstöcken frühzeitig entdecken und somit rechtzeitig behandeln und damit auch erfolgreich heilen lassen.

Auch die völlig ungefährliche Ultraschalluntersuchung der Brust, die in Ergänzung zur Tastuntersuchung und Mammographie eine deutlich verbesserte Brustkrebsdiagnostik ermöglicht, ist nicht als Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen vorgesehen. Beide Untersuchungen sind jedoch nach dem Stand der heutigen Forschung für eine fundierte Krebsfrüherkennung - insbesondere bei Frauen, die älter als 30 Jahre sind - unverzichtbar.

Sinnvolle Zusatzuntersuchungen, die wir Ihnen empfehlen und in unserer Praxis durchführen:

  • Vaginale Ultraschalluntersuchung des Unterleibes
    Die vaginale Ultraschalluntersuchung ist die derzeit einzige sinnvolle Untersuchung zur Früherkennung von Veränderungen an Eierstöcken und Gebärmutter und ergänzend zu einer Tastuntersuchung des Unterleibs sehr zu empfehlen.
  • Ultraschalluntersuchung der Brust (Brustkrebsvorsorge)
    Eine Ultraschalluntersuchung der Brust ist völlig ungefährlich und schmerzfrei. Die Brustsonografie ist die modernste und aussagekräftigste Untersuchungsmethode zur Früherkennung und Beurteilung auch nicht tastbarer Befunde.
  • HPV-Test
    Humane Papilloma-Viren (HPV) verursachen häufig Gebärmutterhalskrebs. Mit Hilfe eines speziellen, international anerkannten und bewährten Untersuchungsverfahren können wir die Existenz solcher Viren ausschließen.
  • Verbesserte zytologische Diagnostik (z.B. ThinPrep-Paptest®)
    Verbesserter Krebsabstrich durch bessere Ansicht der Zellen unter dem Mikroskop und damit verbesserte Beurteilung des Abstrichs.
  • Kolposkopie
    Betrachtung des Muttermundes durch ein Spezialmikroskop. Erhöht die Treffsicherheit des Vorsorgeabstrichs.
  • Chlamydien-Test
    Chlamydien sind sexuell übertragbare Bakterien und häufig die Ursache von unerfülltem Kinderwunsch und Eileiterschwangerschaften.
  • Immunologischer Stuhltest
    Der erkömmliche Stuhltest hat lediglich eine Trefferquote von nur ca. 35%. Der neue immunologische  Test ist mit ca. 90% fast so treffsicher wie eine Darmspiegelung.
  • Urinuntersuchung und Bladdercheck (Blasenkrebsvorsorge)
    Früherkennung u. Prävention von Erkrankungen an Blase und Nieren.
  • Untersuchung des Vaginalsekretes (ph-Wert, Pilze, Bakterien)
    Erkennung von Infektionen und eines gestörten Scheidenmilieus